Ölmengenzähler

Ölmengenzähler

von: Andere

Artikel-Nr.: _75

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

238,98 € *
 
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Ölmengenzähler"

Ölmengenzähler / Ölzähler komplett mit Anschlußset zur einfachen Nachrüstung bestehender 1-Strang-Ölsysteme. 

Lohnt sich eine Solaranlage für Ihr Haus ? 

Möchten Sie endlich einmal wissen, wieviel Öl Ihr Brenner tatsächlich z.B. pro Stunde / im Sommer / im Winter verbraucht ? 

Und das unabhängig von Düsengröße/Öldruck/Ölvorwärmung ? 

Da hilft nur eine echte Litermessung, die Sie sehr preiswert und genau durch diesen empfehlenswerten Zähler erhalten. 

Und dies sogar in der hochgenauen Sonderausführung, die ab 0,5 Liter/h anzeigen kann (also auch für die topmodernen Ölbrenner geeignet, die im geringen Leistungsbereich mit sehr kleinen Düsen arbeiten. 

Der Einbau dieses Zählers ist in Fließrichtung nach dem Einstrang-Ölfilter, somit keine Arbeiten am Brenner oder Tankanlage nötig. 

Voraussetzung für den ordungsgemäßen Betrieb ist die vorher oder gleichzeitig erfolgte Einstrang-Umrüstung, ein Einbau in ein 2-Strang-System macht keinen Sinn, da ja auch die Rücklaufmenge gezählt werden würde, die wieder zum Tank zurückläuft. 

Der Ölzähler / Ölmengenzähler wird geliefert mit einem 700 mm langen Ölschlauch sowie Übergang auf den vorhandenen Ölschlauch, 2 Dichtringen, 2 selbstbohrende Schrauben, Einbauanweisung des Herstellers. 

Wir schrauben den Schlauch sowie den Übergangsnippel mithilfe der Dichtringe schon zusammen, sodaß nur noch die unten aufgeführten Schritte ausgeführt werden müssen: 

a) Abstellen des Heizkessels/Brenners durch Notschalterbetätigung 
b) Zudrehen des Ölfilters 
c) Abschrauben des Brenner-Saugschlauches am Filter (Gegenhalten nicht vergessen) 
d) Befestigen des Ölzählers in der Nähe des Ölfilters unter Berücksichtigung des 700 mm -Schlauches mithilfe der beiden Selbstbohr-Blechschrauben, Zählwerk nach oben. 
e) Befestigen des Brenner-Saugschlauches am Ölmengenzähler-Ausgang (beschriftet mit A) 
f) Befestigen des 700 mm-Schlauches am vorhandenen Ölfilter (Gegenhalten) 
g) Ölfilter wieder aufdrehen 
h) Notschalter wieder einschalten 
i) Beim ersten Brennerstart und ggf. nach rund 1 Tag nochmals alle Verbindungen auf Dichtheit prüfen. 
j) Fertig nach rund 10 Minuten, oder ? 

Beim ersten Start kann es durch die Luft, die sich zu diesem Zeitpunkt noch im Umlauf befindet zu einer Störabschaltung kommen, dann einfach nochmals starten. 


Ab sofort können Sie dann folgende Fragen beantworten: 

Wieviel Öl verbrauche ich im Sommer pro Monat nur für die Warmwassererwärmung ? 

Wenn ich das hochrechne auf 12 Monate und angenommen 50 % davon durch Solarwärme einsparen würde.... wieviel würde ich durch eine Warmwasser-Solaranlage einsparen können ? 

Wenn ich an einem Tag mit Holz zuheize und an dem nächsten Tag nicht.... wieviel Öl habe ich dann durch das Holz eingespart ? 

Wenn meine vorhandene Solaranlage auch heizungsunterstützend läuft: Was spare ich tatsächlich an Heizöl ein ? 

Stimmt die Einstellung des Brenners noch hinsichtlich der gewünschten Literleistung ? 

Wieviel verbraucht meine Heizung im Monat Februar (Winter) und wieviel in einem Sommermonat (z.B. Juli) ? 

Wenn ich die Geschirrspülmaschine an Warmwasser anschließe.... was verbrauche ich mehr an Heizöl und was weniger an Strom ? 

All diese Fragen und noch mehr können Sie ab sofort nicht mehr nur "raten", sondern tatsächlich ablesen und notieren. 

Wenn Sie eine Weile die Daten gesammelt haben, werden Sie auch Veränderungen sofort erkennen können und Gegenmaßnahmen ergreifen können. Diese Zähler sind ein wirksamer Schutz gegen unbemerkte "Verbraucher". 

 

Weiterführende Links zu "Ölmengenzähler"

Weitere Artikel von Andere